Fernhochschulen

Wir leben hier und heute in einer Zeit, wo sich die Dinge manches Mal sehr schnell ändern können. Besonders bemerkbar macht sich das im Beruf. Hier ist es nun sehr wichtig, dass man sich immer auf den neuesten Stand hält.

Fernhochschulen im VergleichDas geschieht am besten mit einer beruflichen Weiterbildung. Nun kann es auch mal vorkommen, dass man sich für einen ganz neuen Beruf entschieden hat. Es wäre natürlich ein sehr großer Fehler, jetzt den alten Beruf an den Nagel zu hängen und dann was Neues zu lernen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, ein Fernstudium an einer Fernhochschule zumachen. Das Fernstudium ist extra für berufstätige Studenten konzipiert worden. So kann man studieren und trotzdem nebenher noch der Arbeit nachgehen. So muss man keine zu argen finanziellen Einbußen in Kauf nehmen. Denn immerhin kostet das Fernstudium an einer Fernhochschule auch Geld.

Viele Menschen entscheiden sich für ein Studium an einer Fernhochschule, da man sich hier die Zeit und den Ort zum Lernen ganz individuell legen kann, so das trotz doppelter Belastung von Beruf und Studium immer noch genug Zeit für die Familie vorhanden ist. Das Studium an einer Fernhochschule dauert in der Regel zwischen 48 und 36 Monate. Mit dem Studium an einer Fernhochschule kann man zu jeder Zeit beginnen und man hat selber in der Hand, wie lange man für den Abschluss an der Fernhochschule benötigt. Alle Unterlagen und Lehrhefte werden den Studenten in einem regelmäßigen Turnus mit der Post geschickt. Auch an einer Fernhochschule gibt es einen Campus, nur ist dieser online. Hier können sich die Studenten in Chaträumen miteinander unterhalten und diskutieren.

Im Downloadbereiche kann man sich Übungsaufgaben und Lernhilfen runterladen. Es gibt auch eine Art Bücherei, wo man sich jede Menge Fach- und Sachbücher ansehen kann. Jeder Student einer Fernhochschule bekommt einen persönlichen Fernschullehrer zugewiesen, der den Studenten bis zum Abschluss des Fernstudiums beratend und hilfreich zur Seite steht. Man kann seinen Fernschullehrer entweder per E-Mail, Post, Fax oder Telefon erreichen.

Mit den Kosten für das Studium an einer Fernhochschule steht man auch nicht alleine da. Es gibt einige Möglichkeiten, die man nutzen kann, wie z.B. einen Bildungsgutschein beim Arbeitsamt beantragen. Zusätzlich kann man beim Studentenwerk auch einen Antrag auf Bafög oder Meister-Bafög stellen. Das ist eine Art Kredit, den man nach dem Ende der Studienzeit wieder zurück zahlen muss. Einen Teil der Kosten für das Studium an einer Fernhochschule kann man am Jahresende auch von der Steuer absetzen.

Phytotherapie

Viele Medikamente die in der Schulmedizin angewendet werden, haben ihren Ursprung in der Pflanzenheilkunde. Schon immer war die Natur die beste Apotheke. Schon seit Urzeiten haben die Menschen die Kräfte der Natur und insbesondere die Heilpflanzen für sich genutzt. Heute ist die Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) ein fester Bestandteil der alternativen Medizin. Jeder kann sich die Kräfte der Heilpflanzen zunutze machen. Allerdings benötigt man dafür einiges an Fachwissen. Dieses Fachwissen kann man sich im Fernkurs „Phytotherapie“ beim Institut für Lernsysteme aneignen.

weiterlesen ...